Kontakt

Rufen Sie einfach an  0261 87670943 0261 87670943 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Montessorischule Sonnenschein i.G.
Montessorischule Sonnenschein i.G.
Freie Montessorischule Sonnenschein Mendig
 Freie Montessorischule Sonnenschein Mendig 

Maria Montessori und die Entstehung ihrer Pädagogik

Maria Montessori (1870-1952) setzte durch, als erste Frau in Italien zum Medizinstudium zugelassen zu werden. Sie schloss dieses, trotz vieler Widerstände, mit Bravour ab. Im Anschluss arbeitete sie in einer psychiatrischen Klinik mit geistig behinderten Kindern. Die Bedingungen dort fand sie, Menschen unwürdig. Sie suchte nach einer Möglichkeit diese Kinder zu fördern. Diese Arbeit beeinflusste sie so sehr, dass sie noch ein Studium der Pädagogik und der Psychologie absolvierte.

1907 eröffnete Maria Montessori in dem Arbeiterviertel San Lorenzo in Rom ein Kinderhaus (casa dei bambini). Dort hatte sie die Möglichkeit, die von ihr zuvor entwickelten Materialien an gesunden, normalen Kindern zu erproben, und im Laufe der Zeit entwickelte sie, aufgrund ihrer Beobachtungen und empirischen Forschungen, ein pädagogisches Konzept für die Begleitung und Unterrichtung von Kindern und Jugendlichen.

„Der Weg, den die Schwachen gehen, um sich zu stärken, ist der gleiche, den die Starken gehen, um sich zu vervollkommnen.“ Maria Montessori

Hiervon ausgehend ist eine Pädagogik entstanden, die in über 100 Ländern mit über 20.000 Kinderhäusern und Schulen vertreten ist. In Deutschland gibt es inzwischen über 1000 Montessori-Einrichtungen, deren gemeinsame Grundlage eine konsequente „Pädagogik vom Kind aus“ ist.